Was ist ein Webblog?

Webblog (kurz: Blog) setzt sich aus den beiden Begriffen Web und Blog zusammen. Web steht dabei für das Internet, Blog für Tagebuch oder Aufzeichnung. Demnach kann der Begriff mit Online-Tagebuch oder Online-Journal übersetzt werden.

Ein Webblog kann auf viele verschiedene Arten und Weisen genutzt werden:

  • als Werkzeug für Informationsmanagement,
  • als Kontaktmittel und Kommunikationstool,
  • als Plattform, um persönliche Informationen o. Ä. niederzuschreiben und zu veröffentlichen etc.

Folgende Merkmale sind charakteristisch für Webblogs:

  • Chronologische Struktur: Beiträge sind chronologisch und in umgekehrter Reihenfolge geordnet. Die aktuellsten Beiträge stehen immer ganz oben.
  • Permalinks: Jeder einzelne Beitrag im Blog ist über einen permanenten, langlebigen Verweis abrufbar (z.B. so). Dies bietet den Vorteil, einzelne Beiträge in die eigenen Bookmarks (Lesezeichen, Favoriten) zu übernehmen.
  • Kommentarfunktion: Die meisten Webblogs bieten den Besuchern bzw. Lesern des Blogs die Möglichkeit, die Beiträge zu kommentieren. Dies ist ein sehr wichtiges Merkmal, da so dem Autor eines Beitrags auf direktem Wege eine Rückmeldung gegeben werden kann.
  • Pingbacks und Trackbacks: Mithilfe dieser beiden Techniken ist es möglich, dass Webblogs untereinander kommunizieren können. Dadurch wird für die Besucher eines Blogs schnell deutlich, wer sich sonst noch für einen entsprechenden Beitrag interessiert und wo evtl. weiterführende Informationen erhältlich sein können.
  • Newsfeed: Dient der Bündelung der Inhalte von mehreren Websites an einer Stelle. Mehr zu diesem Thema ist hier zu finden.

Weitere Informationen, Begriffe etc. sind auch hier zu finden.

Quelle: Simovic, V. (2007): Das Einsteigerseminar WordPress. Heidelberg: bhv, S. 13-17.

Advertisements

Das Tool „Darstellung“

Wenn du auf das Tool Darstellung klickst, befindest du dich sofort im Bereich Themes, der besonders für Einsteiger interessant ist.

In diesem Bereich erfährst du zum Beispiel was dein aktives Theme ist, also dein aktives Web-Layout.

Wie ändere ich das aktuelle Layout meines Blogs?

Wenn du weiter nach unten scrollst, findest du viele weitere vorgefertigte Web-Layouts, die von Webdesignern aus aller Welt kostenlos zur Verfügung gestellt wurden.

Wenn dir das Angebot der vorgefertigten Themes zuviel ist, kannst du das Angebot mittels eines Filters einschränken und so eine Auflistung der Web-Layouts finden, die deiner angegebenen Farbwahl entsprechen.

Hast du ein für dich interessantes Web-Layout gefunden, klickst du zunächst einmal auf die Vorschaugraphik, die dir einen Eindruck vermittelt, wie das Layout deinen Webblog ausschauen lässt. Wenn du weiter suchen möchtest, schließt du die Vorschau mit einem Klick auf das Kreuz oben links. Sagt dir das Layout zu, kannst du es aktivieren, indem du auf den Link Aktiviere xxx oben rechts klickst.

Nun hast du dein Web-Layout erfolgreich geändert!

Multimedia in deinen Blog einfügen

Wie Bilder, Videos oder Musik eingefügt werden können, erfährst du hier<

Wie Videos in einen Artikel eingebettet werden können, zeigt dieser Link

Was ist ein Dashboard?

Mehr zum Thema unter folgendem Link.

Gruppenökologie

Die folgende Darstellung stellt die Ökologie der Blog-Gruppe dar:

Im Zentrum stehen unsere beiden Blogs wildediskussion und pinkfruit00. In unserem Blog wildediskussion.wordpress.com kommunizieren wir per Artikel und Kommentar, d.h. dieser Blog dient unserer „privaten“ Diskussion hinsichtlich des Projektverlaufs und der Ergebnisse unserer Gruppe. (Unsere private Kommunikation findet außerdem via Email statt). Um eine angeregte Diskussion führen zu können, recherchieren wir alle privat im Internet und vertiefen uns in die Fachliteratur.  Die Theorie erproben wir des Weiteren in unseren Einzelblogs wie einsfuffzisch.wordpress.com oder vivaluna.wordpress.com. Die Ergebnisse unserer wilden Diskussion präsentieren wir im offiziellen Blog pinkfruit00.wordpress.com. Sie dienen vor allen Dingen den anderen Gruppen unseres Projektes. Wir versuchen ihnen mit unserem Blog, die Arbeit mit ihrem Blog zu erleichten. Des Weiteren hoffen wir mit unserer Gruppenarbeit auch Außenstehende ansprechen zu können.  So sind wir z.B. einer Zusammenarbeit mit der bevorstehenden Plattform des Instituts für Pädagogik der TUD „Mypaed“ nicht abgeneigt und würden uns freuen, wenn sie Zustande kommt. Eine besonders enge Zusammenarbeit besteht mit den Projektinternen Gruppen „Newsfeed“ und „Hilfe-Forum“ sowie unserem Chef zweinullern.wordpress.com.CIMG4898

Einen Gruppenblog mit „Gleichberechtigung“ anlegen

Zunächst müsst ihr die Personen, die an eurem Blog mitschreiben sollen einladen. Sie müssen sich dann erstmal auf WordPress (oder einem anderen Blogportal) anmelden.

Das macht ihr auf eurem Dashboard unter Benutzer und Einladungen.

Dort müsst ihr die Emailadresse eingeben und auf Einladung verschicken klicken.

Hat der neue Nutzer sich einen Blog erstellt, so könnt ihr seine Rolle ändern. Das funktioniert so:
Ihr geht wieder auf Benutzer, dann Benutzerübersicht und dann auf Rolle ändern.
Dort könnt ihr auswählen zwischen Administrator, Editor, Cointributor und Author.

Damit alle beteiligten Personen die selben Möglichkeiten haben, an dem Blog mitzuarbeiten und ihn mitzugestalten, ist es am besten, alle zu Administratoren zu machen.

Anleitung „Blogroll/Links“

Um neue „Links“ einzufügen
Bei „Links“ auf „Add new“ klicken.

Um einen neuen Link anzulegen, muss man die Web-adresse des Links angeben (Bsp.: http://www.pinkfruit00.wordpress.com); zudem kann man dem Link einen Namen geben (Bsp.: Bloggruppe) und ihn unter „Beschreibung“ beschreiben.

Das Fensterziel der Links kann man mit „blank“, „top“ oder „kein“ auswählen.

Beim Speichern des Links muss man auf „link hinzufügen“ drücken.

Um einen Link nicht für alle user sichtbar zu machen, setzt man ein Häckchen auf „diesen Link privat setzen“.

Um „Links“ zu bearbeiten:
Dabei klickt man bei „Links“ auf „Bearbeiten“; hierbei kann man die angegebenen Links anklicken und dann nach belieben bearbeiten und löschen.

„Linkkategorien“ erstellen:
Auf „Links“ klicken, dann „Linkkategorien“. Hier kann man die „Links“ in unterschiedliche Kategorien einteilen (Bsp: Diskussion), und diese dann den Kategorien dann zuteilen. Dazu: „Name der Kategorie“ (Bsp:Diskussion) angeben, „Kategorie anlegen“ klicken. Unter „Links bearbeiten“ kann man dann die jeweiligen Links (Bsp:www.wildediskussion.wordpress.com) in die Kategorie (Bsp:Diskussion) einteilen.